Geschichte

Das Kolleg/Aufbaulehrgang für Design blickt auf eine langjährige Geschichte zurück. Pro Jahrgang starten durchschnittlich 25 SchülerInnen. Das bedeutet, dass das Kolleg/Aufbaulehrgang für Design mittlerweile rund 420 AbsolventInnen bzw. aktuelle SchülerInnen zählt.

1989/90

Prof. Dr.h.c. Mag. Wolfgang Haipl gründet im Auftrag der Tischlerinnung Niederösterreich das „Kolleg für Möbeldesign“ in Pöchlarn. Ziel ist es, AbsolventInnen einer Tischlerlehre die Möglichkeit zu geben, die Reifeprüfung abzulegen. Die Schule erarbeitet sich schon in den ersten Jahren einen guten Ruf in der Industrie und an diversen Hochschulen.

1992

Mag. Theo Haas, Innenarchitekt und Planer aus Oberösterreich, übernimmt die Leitung und treibt das Konzept des Kollegs am Standort in Pöchlarn voran.

1995/96

Nach der Pensionierung von Direktor Haas wird Mag. Barry John Hewson neuer Direktor. In seiner Zeit als Leiter trägt er wesentlich zur Neupositionierung und damit auch zum Erfolg des Kollegs bei.

2000

Das Kolleg zieht von seinem Standort in Pöchlarn nach St. Pölten in das New Design Centre des WIFI NÖ um. Dadurch ergeben sich Synergien mit anderen Programmen wie z.B. dem Foundation Course  sowie Studiengängen der New Design University.

2003

Das Kolleg wird in „Kolleg/Aufbaulehrgang für Möbeldesign“ umbenannt.

2006

Nachhaltige Produktentwicklung wird als neuer Schwerpunkt des Kollegs eingeführt. Der Name wird auf „Kolleg/Aufbaulehrgang für nachhaltige Produktentwicklung“ geändert.

2009/10

Das Kolleg/Aufbaulehrgang für Design feiert sein 20-jähriges Bestehen. Auch 20 Jahre nach der Gründung ist das Kolleg/Aufbaulehrgang für Design als Gemeinschaft von LehrerInnen und SchülerInnen erfolgreich.
Pensionierung Hewson und Übernahme der Leitung von Johannes Zederbauer.

2010/2011

Neues Anrechnungsmodell  für Schüler, die ab sofort in das Studium Innenarchitektur der NDU einsteigen können.

2012/2013

Auslandsexkursion nach Deutschland und Niederlande. 
Pensionierung Ing. Mag. Hollunder.

2013/2014

Pensionierung Univ. Prof. DDr. Hold und Dr. Zveglic.

2014/15

Einführung einer neuen Organisationssoftware und elektronischem Klassenbuch.
Neues Anrechnungsmodell gilt nun auch für den Studiengang Manual & Material Culture der NDU.
Auslandsexkursion nach Deutschland und Niederlande.
Nutzung der neuen Räumlichkeiten im TDZ für Werkstätte und 3D Labor sowie neue EDV Räume.